logo PG Bad Bocklet

Vom 10. bis zum 13. Juni machten sich bereits zum achten Mal 24 Radpilger auf dem Weg zu einem Wallfahrtsort!

Unser Ziel war dieses Mal Walldürn im Odenwald! Begleitet und versorgt wurden wir, wie schon die letzten Jahre durch Werner Brönner und Roland Wehner!

Es ging der Saale entlang nach Gemünden , dann am Main entlang über Lohr und Miltenberg nach Amorbach, wo wir eine hl. Messe an meiner früheren Kaplansstelle gefeiert haben. Dann mussten wir nur noch 300 Höhenmeter auf 15 km Länge bis zu unserm Ziel Walldürn überwinden! Am nächsten Morgen feierten wir in der schönen Basilika ein Pilgeramt und Pater Josef von den Franziskanern erklärte uns den Blutsaltar und das eucharistische Wunder von Walldürn! Dann führte uns der Weg über das liebliche Taubertal und einige Hügel bei Regenwetter nach Dettelbach im Maintal. In der schönen
Klosterkirche Maria im Sand durften wir eine hl. Messe feiern und bekamen eine detailliertere Führung über die Geschichte der Kirche vom Ortspfarrer Uwe Hartmann. Bei herrlichstem Wetter fuhren wir an Münsterschwarzach und Volkach vorbei nach Bergrheinfeld, wo wir vom Werner und Roland mit leckerem Leberkäse gestärkt wurden! Am Nachmittag fuhren wir, begrüßt durch Glockengeläut, erfüllt mit vielen Eindrücken und nach ca 340 km im Sattel in Bad Bocklet ein.

Danke allen, die uns mit ihren Gebeten begleitet haben.
Pfarrer Michael Kubatko

­